Kunstvilla

Geburtstag feiern im Museum!

 

Ein besonderer Tag verdient ein ganz besonderes Erlebnis! Sie suchen etwas, das spaßig und spannend ist, Horizonte erweitert und lange in Erinnerung bleibt? Dann schenken Sie Ihrem Kind und seinen Freunden einen Kindergeburtstag in einem Nürnberger Museum! Unser Angebot bietet eine Menge Möglichkeiten, gemeinsam spannende, lustige und kreative Stunden zu erleben.

Und für jeden ist etwas dabei: Leseratten, Modefans, Geschichtsforscher, Motorenfreunde, Märchenprinzessinnen und -prinzen, Entdeckerinnen oder Kreativkünstler. So wird der Geburtstag mit Sicherheit ein voller Erfolg; für Klein und Groß.

 

_______________________________________________________________________

Buchbare Kindergeburtstage in der Kunstvilla

 

Aufnahme von Andrea Scholze-Nash, NürnbergDas Waldgeheimnis der Zwerge
Die Zwerge Hermann und Hermine kommen ursprünglich aus dem Wald. Nun leben sie schon seit vielen Jahren mit ihren Freunden in der Kunstvilla. Manchmal sehnen sie sich nach ihrer alten Heimat. Wir wollen den Zwergen helfen, ein Stück ihrer früheren Heimat in die Villa zu holen. Dafür müssen wir uns auf eine geheimnisvolle Suche durch die Villa begeben. Nach der erfolgreichen Suche werden wir selbst kreativ und holen für die Zwerge ein Stück Natur in die Kunstvilla.

Ab 5 Jahren, max. 12 Kinder, Dauer 120 Minuten
Buchbar Di bis So, während der regulären Öffnungszeiten
Kosten: 100 Euro, inkl. Eintritt für zwei Begleitpersonen

 

Beratung und Buchung
Abteilung Erwachsene und Familien
Tel (0911) 1331-238
Fax (0911) 1331-318
E-Mail erwachsene.kpz@gnm.de

 

Aufnahme von Thomas Ruppenstein

Das Faltblatt mit allen Geburtstagsangeboten in Nürnberger Museen können Sie hier Hinweis als PDF downloaden.

Hinweis Was Sie beachten sollten, wenn Sie einen Kindergeburtstag buchen.

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 15.02.2019, 16:11 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.