Kunstvilla

Angebote für Schulen, Kindergärten und Jugendgruppen


_______________________________________________________________________

Angebote zur aktuellen Sonderausstellung

 

Jakob Dietz, Lange Schatten, 1957, Aufnahme © Annette KradischUrbane Zukunft
Werke aus der Sammlung der wbg
und aus städtischem Besitz

26. April bis 7. Oktober 2018
in der Kunstvilla

Anlässlich des 100. Geburtstags des kommunalen Immobilienunternehmens wbg wirft die Ausstellung einen Blick auf die Entwicklung des Nürnberger Stadtbilds vom Fensterblick der Klassischen Moderne über abstrahierte Luftaufnahmen bis zu den Utopien heutiger Kunstschaffender.
Die Ausstellung „Urbane Zukunft“ fächert das Thema mit rund 50 Werken von 17 Künstlerinnen und Künstlern im Zeitraum 1928 bis heute auf und behandelt dabei die wesentlichen Aspekte Wohnen, Verkehr und Erholung. Ihr Schwerpunkt liegt in den 1950er-Jahren als Künstler wie Oskar Koller (1925–2004) und Jakob Dietz (1889–1960) die Veränderungen vor ihrer Haustür sehr genau aufnahmen und die Verstädterungsprozesse festhielten. Zugespitzt werden die historischen Positionen von aktuellen Künstlerinnen und Künstlern, die sich den umfassenden Veränderungen seit der Jahrtausendwende widmen.

 

Museumspädagogische Angebote
des KPZ zur Sonderausstellung


Lehrerinformationsveranstaltung
Freitag, 27. April 2018, 16 Uhr (90 Minuten, ohne Anmeldung) mit Dr. Andrea Dippel (Leiterin der Kunstvilla) und Dr. Bianca Bocatius (KPZ).

 

Ich bau mir (m)eine Stadt!
Wie sieht eure ideale Stadt aus? Welche Orte gefallen euch in der Stadt am besten? Was mögt ihr gar nicht? Durch die Ausstellung inspiriert, schaffen die Kinder und Jugendlichen eigene Stadtvisionen zwischen Wirklichkeit und Fantasie. In kleine stehende Räume kann die eigene Vorstellungswelt dann geklebt, gemalt, geschnitten und arrangiert werden.

Dauer 90 Minuten
3. bis 8. Jahrgangsstufe von Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien

 

90 Jahre urbanes Nürnberg
Die Ausstellung ermöglicht es Schülerinnen und Schülern, sich einen Überblick über unterschiedliche künstlerische Positionen zum Stadtbild des 20. und 21. Jahrhunderts zu verschaffen. Welche Positionen und Themen beschäftigen uns heute noch in Bezug auf die Urbanisierung? Und welche Bezüge lassen sich zwischen den unterschiedlichen Kunstwerken herstellen? Diese und andere Fragen beschäftigen die Jugendlichen bei einer dialogischen Führung. In Kleingruppen erarbeiten sie sich durch die Beschäftigung mit ausgewählten Kunstwerken Themen wie Stadtentwicklung, Infrastruktur und Wohnungsbau, diskutieren und tauschen sie sich über ihre Beobachtungen aus.

Dauer 90 Minuten
Ab der 9. Jahrgangsstufe von Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien
, Fachoberschulen und Beruflichen Schulen

 

Buchen im KPZ
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel (0911) 1331-241
Fax (0911) 1331-318
E-Mail schulen@kpz-nuernberg.de

 

 

_______________________________________________________________________

Angebote zur Dauerausstellung

 

Die kleine Farbschule
Hier können die Kleinen prima von den Großen lernen. Direkt an den Originalen in der Dauerausstellung betrachten wir vor allem, wie Maler mit Farbe umgehen. Was bringt das Rot zum Leuchten? Und was bewirkt Orange direkt neben Violett? Wie kommen bestimmte Farbwirkungen zustande? Wir betrachten einige der Werke genau und im praktischen Teil geht es um das Mischen und um Farbkontraste. Wir machen Farbexperimente mit Acrylfarben
und begeben uns so auf die Wege der Malerinnen und Maler in der Kunstvilla.

Dauer 120 Minuten
KiGa 5+ | GS
GS Ku 1/2 L1 Ku 3/4

 

Ein Bild, ein Werk, ein Künstler – Bildbetrachtung intensiv
Wir betrachten ein Werk in der Kunstvilla ganz intensiv und begeben uns auf die Spur des Künstlers. Was nehmen wir gemeinsam wahr? Wir nähern uns dem Werk mit mehreren Sinnen und nehmen es im praktischen Teil zum Anlass für ein eigenes Bild. In der Kunstwerkstatt im Gartengeschoss werdet ihr selbst zu Malern!

Dauer 90 oder 120 Minuten
KiGa 5+ | GS
GS Ku 1/2 L1 Ku 3/4 L1

 

Stadt, Land, Fluss – die Landschaftswerkstatt in der Kunstvilla
Ob es die Sehnsucht nach der Ferne ist oder auch der Blick auf Vertrautes: Landschaftsmalerei ist ein großes Thema in der Kunstvilla. Wir erkunden, welche Blicke die Maler auf die Leinwand gebannt haben und danach lädt euch die Landschaftswerkstatt ein, selbst verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren – vom Panorama zur konstruierten Komposition!

Dauer 90 oder 120 Minuten
MS 5-9 | RS 5-9 | Gym 5-9 | FZ
MS Ku 5 L2/6.1/8.2 | RS Ku 9.1 | Gym Ku 6.1/9.1

 

Buchen im KPZ
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel (0911) 1331-241
Fax (0911) 1331-318
E-Mail schulen@kpz-nuernberg.de

 



 

Das Informationsblatt
Museum & Schule aktuell zur Ausstellung können Sie hier Hinweis als PDF downloaden

Hinweis Was Sie beachten sollten, wenn Sie diese Angebote buchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 20.04.2018, 15:57 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.