AD: Alles Dürer! Der KPZ-Aktionsraum zur Ausstellung der Frühe Dürer

 

 

AD erforscht ....

Die Ausstellung "Der frühe Dürer" zeigte Dürer auch als Zeichner. Naturbeobachtung und Umsetztung des Gesehenen kennzeichnen viele dieser Werke. Eine kleine stilisierte Distel, dass Eryngium, steht in Kupferstichen, aber auch in seinem berühmten Selbstbildnis aus dem Louvre, gleich einem Monogramm als Erkennungszeichen für den frühen Dürer.
Wir wollten das Naturstudium und die zeichnerische Auseinandersetzung mit dieser auf den ersten Blick etwas unscheinbaren Pflanze anregen. Durch ihre filigranen und auch komplizierten Formen stellte sie für den Zeichnenden durchaus eine Herausforderung dar.

Umsetzung:

Auf einem großen runden Tisch war eine echte getrocknete Distel - ein Eryngium - unter einem Glasdom in Szene gesetzt. Mit bereitgestellten Papieren unterschiedlicher Tönung und Blei- und Bunsstiften konnten sich die Besucher hier der intensiven zeichnerischen Naturbeobachtung widmen. Die entstandenen Zeichenstudien konnten an der Rückwand der Nische mittles Klammern aufgehängt werden. So wuchs die Bildersammlung während der Ausstellungsdauer ständig weiter.

(Bildergallerie Eryngium)

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 19.12.2012, 12:24 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.