Projekt

„Kultur weckt Talente“

Teaser Ausstellung "Die frucht der Verheißung"Das Projekt
Persönlichkeitsentwicklung durch kulturelle Impulsveranstaltungen fördern und unterstützen. Dies ist das Ziel des wertvollen Projekts „Kultur weckt Talente“, welches die IHK Nürnberg für Mittelfranken mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) durchführt. Teilnehmen können insgesamt 150 Mittelschülerinnen und Schüler, die am Beginn der Berufsorientierung stehen.

Die beteiligten Kultursparten
• Bildende Kunst (Bildbetrachtung, Analysefähigkeit, Medienkompetenz)
• Musik (Improvisation, Flexibilität, Gruppendynamik)
• Theater (Körpersprache, Rhetorik)
• Tanz (Koordination, Raumerfahrung)
• Literatur (Kreatives Schreiben, Ausdrucksstärke)

Das Konzept
Für einen nachhaltigen Erfolg des Projektes ist es in zwei Phasen aufgeteilt. ln der ersten Phase haben die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Modulen die Möglichkeit, sich und ihre Fähigkeiten innerhalb eines halben Jahres in unterschiedlichen Kultursparten zu entdecken und zu erproben. ln Phase 2 werden über 3 Tage die Themen von Phase 1 aufgegriffen. Dabei rückt die Berufsorientierung stärker in den Vordergrund.

Die Vorteile für die Schülerinnen und Schüler auf einen Blick
• Sensibilisierung für die eigenen Stärken und Schwächen
• Förderung des Selbstbewusstseins und der Konzentrationsfähigkeit
• Persönliches Feedback erfahrener Dozenten und Pädagogen
• IHK-Zertifikat für erfolgreiches Mitwirken
• Gemeinsam organisierte Präsentation mit geladenen Gästen

Basismodule
Struktur: 7 Workshops für jede Gruppe, je 135 Minuten
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen Nürnberger Mittelschulen
Dauer: über 6 Monate verteilt

Intensivierung
Struktur: Workshops und gemeinsame Veranstaltungen
Zielgruppe: Teilnehmende der Basismodule
Dauer: 3 Tage

Zum Thema Soft Skills
Soft Skills sind persönliche Fähigkeiten und Einstellungen, die dabei helfen, die individuellen Handlungsziele mit den Werten und Vorstellungen einer Gruppe in Einklang zu bringen.

• Verbesserung von Soft Skills stärkt die individuelle Persönlichkeit und hat positive Auswirkungen im persönlichen, als auch im beruflichen Umfeld.

• Soft Skills lassen sich im Gegensatz zu kognitiver Leistungsfähigkeit (Hard Skills) nicht anhand objektiver Leistungstests messen.

• Viele Ausbilder prüfen neben fachlichen Qualifikationen auch das Vorhandensein von Soft Skills.

• So wird sichergestellt, dass sich Bewerberinnen und Bewerber optimal in das soziale Arbeitsumfeld integrieren können.

 

Ansprechpartnerin am KPZ
Sylvia Günther M.A.
Tel.: 0911/1331-241, Fax 0911/1331-318
E-Mail: s.guenther.kpz@gnm.de

 

Teaser Ausstellung "Die frucht der Verheißung"Die Broschüre „Kultur weckt Talente“ können
Sie hier Hinweis als PDF (0,5 MB) downloaden.

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 26.04.2017, 13:44 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.