Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Buchbare Führungen für Erwachsene und Familien

 

Bitte beachten Sie, dass an Samstagen
keine Gruppenführungen buchbar sind!

 

Ein Prunksaal für das Patriziat: Der Hirsvogelsaal

Was für ein Hochzeitsgeschenk! Als Morgengabe für seine zukünftige Ehefrau ließ Lienhard III. Hirsvogel den prachtvollen Festsaal errichten. Bei der Führung erkunden Sie den wiedererrichteten Saal mit seiner fein geschnitzten Wandverkleidung, den neu gestalteten Kaiserbüsten und dem großflächigen Renaissance-Deckengemälde.

Dauer 60 Minuten

 

Aufnahme von Thomas RuppensteinTuchfühlung mit der Renaissance
Eine Führung für Blinde und Menschen mit Sehbehinderung

Im Tucherschloss lässt sich in fast allen Räumen erfühlen, ertasten und – im wahrsten Sinne des Wortes – begreifen, wie eine wohlhabende Patrizierfamilie in der Renaissance lebte. Die ganz unterschiedlichen Oberflächenstrukturen von originalen Möbeln, handgewebten Wandteppichen und Bordüren oder von Metallgefäßen machen dies ebenso deutlich wie baulich-architektonische Details aus Stein. Und auch über den Geruchssinn kommen die Besucher den „Pfeffersäcken“ und ihren internationalen Geschäftsverbindungen auf die Spur...

Dauer ca. 90 Minuten

 

Eine Sommerresidenz für den Stadtadel:
Das Museum Tucherschloss

Die Sammlung aus dem Besitz der Patrizierfamilie Tucher zeigt wertvolle Möbel, Tapisserien, Gemälde und Kunsthandwerk. Der malerische Renaissancegarten bietet einen eindrucksvollen Blick auf den Hirsvogelsaal. Mit der prachtvollen Wandverkleidung Peter Flötners, dem berühmten Deckengemälde des Dürer-Schülers Georg Pencz und den Stuckbüsten von 12 römischen Kaisern gehört er zu Deutschland schönsten Renaissance- Innenräumen. Im Tucherschloss ist jene Epoche der Nürnberger Geschichte erfahrbar.

Dauer 60 oder 90 Minuten

 

Aufnahme von Thomas RuppensteinHöchst köstlich! Genussvolles Feiern in der Renaissance

Das Museum Tucherschloss bot schon zur Zeit der Renaissance mit seiner künstlerisch hochwertigen Ausstattung, der terrassierten Gartenanlage und dem prunkvoll ausgestatteten Hirsvogelsaal einen feierlichen Rahmen für rauschende Feste. So fand hier im Mai 1564 die Hochzeitsfeier von Herdegen IV. Tucher und Katharina Pfinzing statt, zu der die „High Society“ aus Nürnberg geladen war. Zu solchen Festen reichte man den Gästen unter anderem Geflügel, Wild, südländische Delikatessen, Konfekt und teuren südländischen Malvasier. Welche Speisen und Getränke dabei noch aufgetischt, welche Hochzeitsgeschenke dem Hochzeitspaar überreicht, welche Bräuche und Sitten dabei eine Rolle spielten und welche anderen Formen von festlichem Amüsement den Gästen großer Feiern geboten wurden, ist Thema dieser einstündigen Veranstaltung. Neben vielen Augenschmäusen wird den Besuchern dieser Führung auch ein kleiner renaissancezeitlicher Gaumenschmaus kredenzt.

Dauer 60 Minuten

 

Die Welt der Mächtigen und Reichen

Wie lebte die Nürnberger High Society in der Renaissance? Welche Mode trugen die Frauen der Oberschicht? Wen lud der Stadtadel zu seinen Festen ein? Beim Rundgang durch das Museum Tucherschloss und den Hirsvogelsaal tauchen Einzelbesucher ein in die Welt der Mächtigen und Reichen des 16. Jahrhunderts. Dabei wird deutlich, wie die Nürnberger Oberschicht mit ihren weitreichenden Handelsbeziehungen zu Reichtum kam. Die Besucher erleben den Luxus der Großkaufleute im Alten Nürnberg, erfahren, was bei den hohen Herren auf den Tisch kam und wie das Patriziat seine Feste feierte. Dabei wird natürlich auch über den einen oder anderen Schicksalsschlag oder Skandal im Nürnberger Stadtadel geplaudert... 

Dauer ca. 90 Minuten


Buchen im KPZ
Abteilung Erwachsene und Familien
Tel (0911) 1331-238
Fax (0911) 1331-318
E-Mail erwachsene.kpz@gnm.de

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 16.12.2016, 16:16 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.