Germanisches Nationalmuseum

Die Inszenierung der deutschen Nation

Buchbares Angebot für Schulklassen

Die Abbildung zeigt das von Philipp Veit und seiner Ateliergemeinschaft im Jahr 1848 geschaffene Gemälde Germania. Als das erste deutsche Parlament 1848 und 1849 in der Frankfurter Paulskirche tagte, hing das Gemälde mit der Personifikation der staatlich geeinten deutschen Nation über dem Rednerpult. Die Fotoaufnahme stammt vom Germanischen Nationalmuseum.

Die Reichsgründung von 1871 basiert auf der Idee einer deutschen „Kultur- und Sprachnation“. Die Führung zeigt an ausgewählten Objekten, wie sich diese Vorstellung im Gründungskonzept des Germanischen Nationalmuseums widerspiegelt. Dabei analysieren die Schüler*innen in Kleingruppen inszenierte Geschichtsbilder des 19. Jahrhunderts, die für das Museum geschaffen wurden, um den nationalen Gedanken zu vermitteln.

 

90 Minuten
Realschule | Gymnasium
8 | 9 | 10 | 11 | 12
Geschichte

Lehrplanbezüge

RS  G 8 L6  |  Gym  G 8 L5

Kosten

35 Euro zzgl. Eintritt

Die Abbildung zeigt das von Philipp Veit und seiner Ateliergemeinschaft im Jahr 1848 geschaffene Gemälde Germania. Als das erste deutsche Parlament 1848 und 1849 in der Frankfurter Paulskirche tagte, hing das Gemälde mit der Personifikation der staatlich geeinten deutschen Nation über dem Rednerpult. Die Fotoaufnahme stammt vom Germanischen Nationalmuseum.

Philipp Veit und Ateliergemeinschaft, Germania, 1848 | Fotoaufnahme des Germanischen Nationalmuseums

Abteilung: Schule und Jugendliche
(0911) 1331 241
schulen@kpz-nuernberg.de

Abteilung: Erwachsene und Familien
(0911) 1331 238
erwachsene@kpz-nuernberg.de