Germanisches Nationalmuseum

Gleichberechtigt? – Rollenbilder in Frage stellen

Buchbares Angebot für Schulklassen

Die Abbildung zeigt Jugendliche im Gespräch um eine an antike Vorbilder angelehnte Skulptur einer jungen Frau. Die Fotoaufnahme stammt von Thomas Ruppenstein.

Über Jahrhunderte hinweg haben sich die Rollen der Geschlechter verändert, ob im sozialen, gesellschaftlichen oder politischen Leben. Ausgehend von immer noch existierenden Stereotypen schärfen die Schüler*innen ihren Blick und hinterfragen diese anhand von Objekten des Germanischen Nationalmuseums: Welche Rollenbilder werden vermittelt und welche gesellschaftlichen Schichten repräsentiert? Dabei wird über die Konstruktion von Geschlecht, über Idealbilder, Handlungsspielräume, Identität und (Un-)Freiheiten diskutiert – früher wie heute.

 

90 Minuten
Mittelschule | Realschule | Gymnasium | Fachoberschule | Berufliche Schule
9 | 10 | 11 | 12
GeschichtePolitikKunst

Lehrplanbezüge

MS  GPG 10 L4  |  RS  Eth 10 L1.1  |  Gym  PuG 9 L2  G 11.1.2

Kosten

35 Euro zzgl. Eintritt

Die Abbildung zeigt Jugendliche im Gespräch um eine an antike Vorbilder angelehnte Skulptur einer jungen Frau. Die Fotoaufnahme stammt von Thomas Ruppenstein.

Jugendliche beim Besuch des Germanischen Nationalmuseums | Fotoaufnahme von Thomas Ruppenstein

Abteilung: Schule und Jugendliche
(0911) 1331 241
schulen@kpz-nuernberg.de

Abteilung: Erwachsene und Familien
(0911) 1331 238
erwachsene@kpz-nuernberg.de