Albrecht-Dürer-Haus

Läuseblut in der Farbwerkstatt – Malen bei Dürer

Buchbares Angebot für Schulklassen

Die Abbildung zeigt Hände, die gerade ein Ei trennen. Das Eigelb wird bei dem Angebot zur Herstellung von Eitempera-Farbe verwendet. Die Fotoaufnahme stammt von Pirko Schröder.

Im zweiten Stock des Hauses befindet sich die der Zeit Dürers nachempfundene Werkstatt. Hier lernen die Schüler*innen das faszinierende Handwerk der Farbherstellung kennen. Sie erfahren, woher die exotischen Materialien kamen, aus denen die wertvollen Farben und Malmittel hergestellt wurden, und wozu z. B. Läuseblut gebraucht wurde. Im praktischen Teil rühren die Schüler*innen mit Farbpigmenten selbst Farbe an und probieren sie aus.

 

120 Minuten
Grundschule | Mittelschule | Realschule | Gymnasium | Förderzentrum
4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Kunst

Teilnahmebegrenzung

maximal 25 Schüler*innen

Lehrplanbezüge

GS  Ku 3/4 L1/L4  WG 3/4 L2/L3  |  MS  Ku 5 L1  |
RS  Ku 6 L1  |  Gym  Ku 6 L1

Kosten

35 Euro zzgl. Eintritt

Die Abbildung zeigt Hände, die gerade ein Ei trennen. Das Eigelb wird bei dem Angebot zur Herstellung von Eitempera-Farbe verwendet. Die Fotoaufnahme stammt von Pirko Schröder.

Herstellung von Eitempera-Farbe in der Farbwerkstatt | Fotoaufnahme von Pirko Schröder

Abteilung: Schule und Jugendliche
(0911) 1331 241
schulen@kpz-nuernberg.de

Abteilung: Erwachsene und Familien
(0911) 1331 238
erwachsene@kpz-nuernberg.de