Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Schöner Wohnen in der Renaissance

Buchbares Angebot für Schulklassen

Speisezimmer mit Peter Flötners Säulenschrank im Museum Tucherschloss | Fotoaufnahme von Uwe Niklas

Achtung
Aufgrund der Teilnehmerbegrenzung von 15 Personen können im Tucherschluss größere Schulklassen nicht parallel geführt werden.
Es besteht aber die Möglichkeit größere Schulklassen in Gruppen von maximal 15 Personen nacheinander durch das Museum zu führen.

Warum besaß eine bürgerliche Handelsfamilie im 16. Jahrhundert so ein prächtiges Schloss? Die Schüler*innen begeben sich auf die Spuren der alteingesessenen Nürnberger Patrizierfamilie Tucher.
Sie entdecken die Repräsentationsarchitektur der Renaissancezeit, lernen die Ausstattung des Schlosses kennen und erfahren, wie sich das Leben hier in früheren Zeiten gestaltete. Neben dem Hirsvogelsaal, der eine prachtvolle Kulisse für rauschende Feste bot, erkunden die Schüler*innen auch den Renaissancegarten mit seiner Festwiese und seinen streng in Form  geschnittenen Hecken und Bäumen.

90 Minuten
Mittelschule | Realschule | Gymnasium | Fachoberschule | Berufliche Schule
9 | 10 | 11 | 12
GeschichteKunst

Teilnehmerbegrenzung

Maximal 15 Personen (Schulklassen mit mehr Schüler*innen können nicht aufgeteilt und parallel geführt werden – nur nacheinander möglich).

Kosten

35 Euro zzgl. Eintritt

Speisezimmer mit Peter Flötners Säulenschrank im Museum Tucherschloss | Fotoaufnahme von Uwe Niklas

Speisezimmer mit Peter Flötners Säulenschrank im Museum Tucherschloss | Fotoaufnahme von Uwe Niklas

Abteilung: Schule und Jugendliche
(0911) 1331 241
schulen@kpz-nuernberg.de

Abteilung: Erwachsene und Familien
(0911) 1331 238
erwachsene@kpz-nuernberg.de