Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

„Volksgemeinschaft” als Ausgrenzungsgesellschaft

Buchbares Angebot für Schulklassen in der Interimsausstellung

Die Abbildung zeigt einen Blick in die aktuelle Interimsausstellung des Dokumentationszentrums Reichsparteitage. Die Fotoaufnahme stammt vom Dokumentationszentrum Reichsparteitage.

Die Zugehörigkeit zu einer „rassisch“ definierten Gemeinschaft und das unbedingte Bekenntnis zum „Führer“ bildeten den Kern der NS-Ideologie: Wie wurden der Mythos von der „Volksgemeinschaft“, deren Gewaltbereitschaft und die Glorifizierung Hitlers miteinander verknüpft? Welche Rolle spielten dabei das Reichsparteitagsgelände als Inszenierungsraum und die Bildproduktion als Propagandastrategie? Durch Erkundungsaufträge zu zentralen Exponaten finden die Schüler*innen Antworten auf diese Fragen und haben dabei auch Bezüge zur Gegenwart im Blick.

 

120 Minuten
Realschule | Gymnasium | Fachoberschule | Berufliche Schule
9 | 10 | 11 | 12
GeschichtePolitik

Lehrplanbezüge

RS  G 9 L4  |  Gym  G 9 L2  G 11.2  |  B  G 10 L5

Kosten

120 Minuten | 40 Euro zzgl. Eintritt

Buchung

Bitte buchen Sie dieses Angebot direkt über das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände. Informationen finden Sie auf www.dokumentationszentrum-nuernberg.de.

 

Die Abbildung zeigt einen Blick in die aktuelle Interimsausstellung des Dokumentationszentrums Reichsparteitage. Die Fotoaufnahme stammt vom Dokumentationszentrum Reichsparteitage.

Blick in die Interimsausstellung, Fotoaufnahme des Dokumentationszentrums Reichsparteitage

Abteilung: Schule und Jugendliche
(0911) 1331 241
schulen@kpz-nuernberg.de

Abteilung: Erwachsene und Familien
(0911) 1331 238
erwachsene@kpz-nuernberg.de